Drama Carbonara

Drama Carbonara

Der Comedy-Podcast voller Schicksale & Wahrheiten

#106 - Mein Bekenntnis - "Ich stand zwischen zwei Männern"

#106 - Mein Bekenntnis - "Ich stand zwischen zwei Männern"

Jutta W. (46) steht zwischen zwei Männern. Da wäre einmal der arbeitslose Frank, mit dem sie bereits seit sieben Jahren zusammen ist und eine Penthouse Wohnung teilt, auch wenn er wenig dazu beiträgt, sondern viel lieber an Jutta herumnörgelt, dass sie zu pummelig sei. Beruflich als Sekretärin unterwegs, tauscht sie, um ihrem lieben Frank zu gefallen, sogar den spießigen Anzug gegen heiße Highheels.
Mann Nummer zwei ist ihr neuer Chef Michael Kuhnert. Der ältere Herr mit grau meliertem Haar gefällt ihr von Anfang an. Als sie geschäftlich nach New York fliegen und genügend Zeit bleibt, sich privat kennenzulernen, stimmt der Vibe zwischen den beiden und sie kommen sich näher. Nach romantischem Sightseeing und wunderbarem Tanzabend, landen Chef und Sekretärin –Überraschung- im Bett.
Eine unvergessliche Nacht, die eine heimliche Affäre nach sich zieht und eine doppelgleisige Parallelwelt einläutet, die alles verändert....

#105 - Dramatische Sekunden - "Ich kannte meinen Entführer von früher“ mit Tarotkarten-Mogul Georg Hobmeier

Als Carina B. (26) eines Abends bei Einbruch der Dunkelheit ihre Gärtnerei verlässt, packt sie das seltsame Gefühl, dass sie beobachtet wird. Ein Mann mit Mütze scheint ihr auf Schritt und Tritt zu folgen. Er nimmt den selben Bus wie sie und als er sogar bei derselben Haltestelle aussteigt, bekommt sie es mit der Angst zu tun und beeilt sich, nachhause zu kommen. An der Haustür angekommen ist er plötzlich verschwunden.
Schon am nächsten Tag in der Tiefgarage nach dem Einkauf wird sie plötzlich gepackt und betäubt. Als sie wieder zu sich kommt, liegt Carina auf einem verbeulten Eisenbett in einem verdunkelten, abgeschlossenen, kleinen Raum. Schwindelig und orientierungslos blickt sie sich um und erspäht eine Tür. Als diese sich öffnet, steht ihr Kidnapper vor ihr mit Strumpf über dem Kopf, den sie ihm verzweifelt vom Gesicht zu reißen versucht.  Als ihr das gefährliche Manöver gelingt, traut sie ihren Augen nicht, denn sie erblickt ein sommersprossiges Gesicht, das sie nur zugut kennt. Ein Antlitz aus ihrer Vergangenheit, das sie zuletzt als Kind gesehen hatte, als sie noch in der Gartenerde eines Kinderheims wühlte…

#104 - Traurig aber wahr - "Seine Mutter war ihm wichtiger als ich"

Astrid verliebt sich in Oliver und glaubt ihr Glück gefunden zu haben: gutaussehend, charmant und liebevoll, das kann doch nur der Traummann sein. Doch als sie seine Mutter Hildegard, eine freundliche und warmherzige Frau kennenlernt, wird ihr schnell bewusst, dass sie eine Konkurrentin im Kampf um die Liebe des süßen Oliver hat! Fortan taucht Hildegard in allen möglichen und unmöglichen Situationen auf, nicht einmal beim Liebesspiel sind die beiden gefeit vor ihren Besuchen. Oliver scheint das nicht weiter zu stören, bis Astrid beschließt dem Traumpaar einen Strich durch die Rechnung zu machen ...

#103 - Trauma Verdrängt - „Ich dachte, alles wäre meine Schuld“ mit „Darf´s ein bisserl Mord sein“-Host Franziska Singer

„Du bist so sensibel, nimm es dir doch nicht so zu Herzen!“ muss sich Corinna T. (25.) in jungen Jahren oft anhören. Als Kind wird sie oft ausgelacht und gemobbt. Viele Ängste und permanente Sorgen prägen ihren Alltag und Corinna fühlt sich leer.
Den einzigen Ausweg, den Corinna in schwermütigen Zeiten ohne sozialen Anschluss für sich findet, ist die Welt der Bücher und ihre Kunst. In den meist düsteren Zeichnungen kann sie ihren Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen. Als sie auf der Kunstschule angenommen wird, um ihre Ausbildung als Illustratorin zu starten, lernt sie die erfahrene Lehrerin Frau Schamoni kennen, die erste Person, zu der sie Vertrauen fasst und die es schafft, Corinna aus der Reserve zu locken. Frau Schamoni, eine ältere Dame mit Feingefühl nimmt sich ihrer an und befasst sich mit Corinnas persönlichen Werken, ahnend dass ein lang verdrängtes, furchtbares Erlebnis im Inneren ihrer Schülerin schlummert. Als Corinna endlich Hoffnung schöpft, verstirbt die Lehrerin urplötzlich. Eine Welt bricht - im wahrsten Sinne des Wortes - für die junge Frau zusammen und sie wacht im Krankenhaus auf, wo ihre Eltern endlich ihre Erinnerungslücken schließen...

#102 - Ein Mann gesteht – „Ich will doch gar keine Karriere machen“

Reichtum, Adel und Luxus interessieren den ambitionierten Johannes M. (33) nicht. Alles läuft so, wie er es sich wünscht:  Ein Job beim Finanzamt, eine tolle Wohnung und genügend Einkommen für leistbare Urlaube.
Im Urlaub trifft er Sophia, in die er sich sofort Hals über Kopf verliebt. Als Sophia, die sich als Adels-Tochter von Graf Arthur von Bornheim entpuppt, in sein Leben tritt, folgt rasch ein Heiratsantrag und zugleich ein ernstes Vier-Augen-Gespräch mit dem Schwiegervater in Spe. Er macht Johannes mit den Erwartungen der Familiensippschaft und deren traditionellen Lebensstil bekannt. Die Graf-Tochter zu heiraten würde bedeuten, auch ins Familiengeschäft einzusteigen und sich als neuer Mann an der Seite der Komtesse zu integrieren. Als ihm nicht nur Graf Arthur von Bornheim flehend in den Ohren liegt, die Geschäftsführung zu übernehmen, sondern auch die Verlobte Sophia mit all ihren Überredungskünsten nachzieht, beschließt er, sich auf das Angebot einzulassen. Doch die Familie hat ihre Rechnung ohne Tante Antonia gemacht ….

#101 - Verfolgt und gestalkt - "Seine Ex ist doch verrückt" mit Radiolegende Fritz Ostermayer

Durch die begeisterte Tänzerin und Freundin Fiona wird Rosalie W. (37) vom Tanzfieber gepackt. Das Einzige, das sie noch vom Tanzkurs abhält ist der passende Tanzpartner. Da kommt ihr die Idee, einen Aushang am Schwarzen Brett der Tanzschule zu deponieren, worauf sich rasch der sympathische Markus Gruber meldet. Bei einem gemeinsamen Kennenlernkaffee erfährt sie über den Versicherungskaufmann mit kleinem Bauchansatz, dass er Gartenliebhaber ist und sich gerade von seiner Noch-Ehefrau Margit trennt.
 
Die beiden werden ein Tanzpaar und weil sie auch auf dem Parkett gut miteinander viben, verschlägt es sie an Markus´ Geburtstag nach dem Tanzkurs noch in eine Bar. Bei einem Gläschen Sekt redet sich Markus von der Seele, dass ihn die Eifersucht seiner Ex-Frau Margit belastet, da sie ihm nach etlichen Monaten Trennung immer noch auflauern und mit Ausrastern bedrohen würde. Plötzlich sprintet die wild gewordene Margit wie aus dem Nichts zu ihrem Tisch und nimmt salopp Platz, nicht ohne eine Riesenszene zu machen. Dass sie es hier mit einer wahren Tyrannin zutun zu hat, wird Rosalie rasch klar, als sie die Windschutzscheibe ihres eigenen Autos zerschmettert vorfindet und ihr Margit einen Besuch am Arbeitsplatz abstattet …

#100 - Jahrelang betrogen - "Soll ich ihm trotzdem verzeihen?"

Kerstin K. (38) arbeitet als Sprechstundenhilfe in der Orthopädie-Praxis ihres Mannes Stefan. Als dieser beruflich nach Los Angeles reist, nutzt Kerstin die freien Tage, um das Büro auf Vordermann zu bringen. Beim Entstauben der Bücher entdeckt sie neben der Fachliteratur eine Sammlung von Büchern über Trisomie 21. Das kommt ihr komisch vor. Sie sieht sich den Stapel genauer an und wird fündig. Wie auf dem Tablett serviert, findet sie Prospekte über Pflegeheime, ein Kinder-Fotoalbum, Kontoauszüge und eine Geburtsurkunde. Zeitgleich taucht eine langvergessene Erinnerung auf: Stefan, Hand in Hand mit einer anderen Frau, inflagranti erwischt. Kerstin hat aber damals vor 12 Jahre beschlossen, still zu schweigen und ihren Mann nie auf den Seitensprung anzusprechen. Doch nun kann sie es nicht mehr ignorieren: ihr Mann hatte eine Affäre, aus der ein Kind mit Behinderung hervorgegangen ist. Kerstins Drang wächst, Stefans heimlichen Sohne zu begegnen. Sie beschließt spontan ins Heim zu fahren und als sie dort ankommt, wird sie zu ihrer großen Überraschung schon erwartet …

#99 - Wenn Männer abnehmen - "Ich wünschte mir den gemütlichen Bruno zurück" mit Kultautorin Stefanie Sargnagel

Yvonne R. (42) ist mit Kuschelbär Bruno zusammen. Als ihr bewusst wird, dass sich der Mann an ihrer Seite hauptsächlich von Leckereien ernährt und immer träger und dicker wird, überlegt sie sich anlässlich seines Geburtstages ein ganz besonderes Geschenk. Yvonne stellt ein Package zum Thema „Gesunde Ernährung“ zusammen, was den bequemen Bruno eher verdutzt zurück lässt, da er sich nicht sehnlicher wünscht, als ein Fernglas. Dieses verspricht ihm seine Partnerin Yvonne nachzureichen, wenn er 5kg abnimmt. Motiviert nimmt er sie beim Wort. Bald purzeln die Kilos nur so dahin und Bruno mausert sich zu einem disziplinierten und ernährungsbewussten Mann. Dass dies auch seinen Freunden und vor allem der Damenwelt nicht verborgen bleibt, wird Yvonne auf einer Party bewusst. Freund Martin spricht seine Verwandlung an und auch dessen Frau Veronika zeigt sich ganz beeindruckt von Brunos Gewichtsverlust.
Als am nächsten Morgen Brunos Handy klingelt und Veronika dran ist, bekommt Yvonne zufällig Wind von einem heimlichen Laufdate. Kochend vor Eifersucht beschließt sie den beiden aufzulauern und sie auf frischer Tat zu ertappen …

#98 - Schamlos - "Ich wurde zur Voyeurin"

Silke W. (46) lebt in einer recht trostlosen Siedlung, selbst scheint sie mit Mann Lars nicht eine sonderlich aufregende Ehe zu führen. Stattdessen beobachtet Silke emsig das Treiben in der Nachbarschaft, die vorwiegend aus Singles und älteren Ehepaare besteht. Haushoch unterfordert im Job, den Haushalt hat voll im Griff und sonst sehr wenig Extra-Beschäftigung kann man behaupten, sie langweilt sich zutiefst. Bis eines Nachmittags gegenüber die Handwerker anfangen zu werkeln und ein neuer Nachbar einzieht, zufälligerweise mega durchtrainiert, leicht bekleidet und und sehr attraktiv.
Die neugierig gewordene Silke nutzt ab sofort jede Chance um rüber zu spechteln. Neben Blumengießen und Aufräumen geht mit ihr die Fantasie durch, auf die sie sich voll und ganz einlässt. Der Rhythmus des Fremden wird genauestens beobachtet und inspiziert und nach ergiebigen 3 Monaten, nimmt sie sich vor ihm näher zu kommen. Im Supermarkt ganz in der Nähe kommen die beiden dann tatsächlich ins Gespräch, Silke und Nachbar Erik aka Ricardo, und zieht sie auch von Angesicht zu Angesicht mit seinem strahleweißen Lächeln in seinen Bann. Kurz drauf schmückt Erik seine Wohnung mit Girlanden und sie erspäht einen Besuch, der sie schockgefrieren lässt....

#97 - Racheporno - „Er stellte das Video ins Internet“ mit Punk Jogi Neufeld

Janina L. (27) erhält eines Tages einen überraschenden Anruf von Dario, einem engen Freund. Was sie zu hören bekommt, lässt ihr den Atem stocken, denn Dario meint Janina nackt in expliziten Videos im Internet entdeckt zu haben – sogar mit ihrem vollen Namen! Sofort schöpft sie Verdacht und hat dabei ihren eifersüchtigen, kontrollsüchtigen Exfreund Sergio, mit dem sie On-Off Beziehungen pflegte, im Visier.
Janina weiß von nichts, ist geschockt und zweifelt kurz an der Echtheit des Videos. Dass sich dieses Video in Windeseile verbreiten und bei allen Bekannten, Freunden und, ja sogar, bei ihren Eltern wohl oder übel auch die Runde machen würde, wäre nahezu vorprogrammiert. Auch Daniel, mit dem sie erst seit kurzem zusammen ist, könnte das Video vielleicht zufällig unterkommen und was würde er sich denken?
Als Dario meint, sie würde sogar ein wenig neben sich stehen und irgendwie bewusstlos wirken, traut sie ihren Ohren nicht und erkennt sich tatsächlich in dem weitergeleiteten Video.
Wie vom Blitz getroffen, kommen ihr die Erinnerungenfetzen wieder: Der eine Abend in der Bar, die Trennung von Sergio, die sie endlich durchziehen wollte und der eine Drink zuviel. Der flaue Magen und die eine kühle Cola bei Sergio daheim, die in einen Filmriss endete. Und die Übelkeit , die nicht endenwollende Übelkeit. Plötzlich wird Janina alles klar...